Unser Chor stellt sich vor  
 
  Sängerfest am 4. Oktober 2015 in Rastdorf 11.12.2017 00:23 (UTC)
   
 



Gemeinsam sangen die Sänger der vier Chöre den „Irischen Segensgruß“ unter der Leitung von Dirigentin Renate Biener. Foto: Birgit Brinker
Anzeige

Rastdorf. Ein stimmungsvolles Sängerfest wurde in der Hümmlinggemeinde Rastdorf gefeiert. Eingeladen hierzu hatte der Kirchenchor St. Marien Rastdorf.

Die Erste Vorsitzende des Chors, Käthe Berens, begrüßte hierzu befreundete Chöre aus den Nachbargemeinden Vrees, Gehlenberg und Lorup, die auch ihre Ortsgeistlichen als Präsides der Chöre mitgebracht hatten. Mit einem bunten Strauß verschiedener Melodien wussten die vier Chöre den Abend musikalisch abwechslungsreich zu gestalten.

Ausdrücklich kein Wettbewerb solle der Abend sein, so Berens in ihrer Begrüßung, sondern ein Abend, der das Sängerherz berühre. Hierfür präsentierte der Singekreis Gehlenberg unter Chorleiter Friedel Giese die Lieder „Das Leben kann so schön sein“, „Die kleine Mara“ und das plattdeutsche Stück „Sing moal mit“.

Die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins Eintracht Lorup unter der Leitung von Chorleiter Heinrich Möring hatten „Glocken der Heimat“, „Das Ave Maria der Berge“ und „Ein schöner Tag“ im Gepäck. Die Lieder „Wer heute“, „Die Liebe ist der Welt geschenkt“ und „Ein kleiner grüner Kaktus“ wurden vom Nikolai Chor aus Vrees und ihrer Chorleitern Irina Becker dargebracht.

Renate Biener, Chorleiterin des gastgebenden Kirchenchores St. Marien Rastdorf hatte mit ihren Sängern und Sängerinnen für diesen Abend „Die Rose“, „Sierra Madre del Sur“ und „Ein bisschen Frieden“ einstudiert.

Musikalischer Höhepunkt war für die insgesamt 110 Sängerinnen und Sänger der gemeinsame Gesang des „Irischen Segensgrusses“. Ein gemeinsames Essen und einige gesellige Stunden mit Spielen und Austausch rundeten ein für alle Beteiligten gelungenes Sängerfest ab.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Werbung

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=